Ratgeber » Fingernägel richtig schneiden und pflegen

Bei der Pflege der Finger- und Fußnägel gibt es insbesondere beim Schneiden der Nägel Unterschiede.

Die Fingernägel werden halbrund geschnitten, wohingegen die Fußnägel eher gerade geschnitten werden. Der Nagel soll nicht kürzer als die Fingerkuppe geschnitten werden, da er sonst zu kurz wäre. Dies kann auch zu Entzündungen an den Nagelecken führen. Das Schneiden der Fingernägel nimmt man am Besten mit einer Nagelschere vor, ein Knipser kann zum Einreißen der Nägel führen oder man knipst versehentlich zu viel ab.

Nachdem man den Nagel nun auf die entsprechende Länge gekürzt hat, kann man kleine Unebenheiten mit einer Nagelfeile korrigieren. Hierzu ist es empfehlenswert eine Sandblatt- oder eine Glasfeile zu verwenden. Diese greifen die Nagelsubstanz nicht so sehr an wie Metallfeilen. Wer keine Nagelschere zum Kürzen der Fingernägel verwenden möchte kann hier auf eine Feile mit verschieden gekörnten Seiten zurückgreifen. Die grobe Seite wird dann zum Kürzen des Nagels verwendet und die feine für die Korrekturen. Die Richtung in welche gefeilt wird ist ebenfalls entscheidend um den Nagel nicht unnötig zu beanspruchen. Am Besten wird von der jeweiligen Außenseite des Nagels zur Mitte gefeilt.

Sollte einmal Dreck unter den Nagel geraten kann dieser mit einem Rosenholzstäbchen schonend entfernt werden. Würde man hier eine Metallfeile verwenden, würde dies die Haut unter dem Nagel reizen und könnte im schlimmsten Fall zu Verletzungen im Nagelbett führen. Allerdings gilt es auch bei einem Rosenholzstäbchen darauf zu achten, dass man sehr vorsichtig arbeitet, denn auch hiermit kann die Haut unter dem Nagel verletzt werden. Sollte der Schmutz sehr hartnäckig sein, kann dieser auch mit Hilfe einer Nagelbürste und etwas Seife entfernt werden.